Aus den Augen der Kinder Teil 2


Aus den Augen der Kinder gestaltet sich die Welt vollkommen - sie leben in ihrem Seelenraum, in dem sie sich geborgen und die ursprüngliche Harmonie fühlen. Dieses Wohlgefühl endet jedoch mit dem ersten Trauma, was bedeutet, dass diese ursprüngliche Vollkommenheit nicht lange währt, wenn du dich auf diese Erde begibst. Was jedoch immer bleiben sollte, ist die ursprünglich Intuition, die Inspiration und diese Herzoffenheit, die man als kleines unschuldiges Wesen hat. Das wäre gesund!

Ich hab Kinder erlebt die im Kreis laufen, auch wenn sie hätten auf einer Linie gehen sollen. Ich hab Kinder erlebt, die so weit weg von einem gesunden Körperbewusstsein und einer Wahrnehmung waren, dass ich einfach hab feststellen müssen: die Kinder sind ferngesteuert, manipuliert und nicht in ihrer ursprünglichen Gesundheit verankert. Da helfen auch Gitarrenunterricht oder weitere kreative Fächer nicht einfach so. Die Kinder brauchen gesunde und klare Strukturen und einen natürlichen holistischen Raum für ihre Entfaltung. Die Formel dafür gibt es.

Dieser Planet wird von Machtstrukturen dominiert, die nicht immer gesund und nicht besonders bunt sind. Beinahe jeder führende Politiker ist männlich auf der Welt. Es gibt nur sehr wenige Ausnahmen. Und da bedeutet es nicht, dass diese führenden Frauen unbedingt wahrhaft weiblich sind. Sie brauchen für die Durchsetzung die männlichen Aspekte. Also sind diese Menschen Vorbilder in der Durchsetzung, Redegewandtheit und im Umgang mit alten Machtstrukturen!

Männer sind nicht die Menschen, die die Kinder gebären. Männer waren vor einigen Jahrzehnten noch im Krieg und deswegen können wir auf diesem Planeten noch nicht in Balance und auch nicht in Harmonie sein. Die Zellen erinnern sich an grauslige Bilder, auch Jahre später noch in den nächsten Generationen. Das ist mittlerweile durch die diverse Wissenschaften bewiesen. Ich weiß das auch aus meiner Arbeit als Gehirnintegrations-Spezialistin mit Männern und Frauen. Alle stecken in alten Glaubens- und Denkbildern fest, nehmen die Welt nicht mehr aus den Augen der Kinder wahr. Sie glauben, das wäre naiv oder unreal. Wobei die Naivität eines der Grundpfeiler für schnelle Heilung und Regeneration ist. Die fehlende Parität (Harmonie zwischen männlich und weiblich, auch in der Wirtschaft) und die fehlende Wahrnehmung erzeugt keine passenden Wirkfelder und Kinder sind wiederum nur der Ausdruck dieser Wirkfelder. Das Resultat ist: es läuft so ziemlich einiges nicht rund.

Was ist, wenn das Leben nur deswegen ein Kampf ist, weil die wahre weibliche Struktur fehlt, auf Grund vieler historischer Gegebenheiten zerstört worden ist und die männliche Struktur auf Grund der Erfahrungen nicht weiß, dass eine Harmonie möglich wäre?

Seit einigen Jahren findet ein enormer Wandel statt, der vieles möglich macht. Auch diese Harmonie. Das hab ich durch die Arbeit mit den Menschen und Strukturen fest gestellt. Die Zeit für die "Heilung von Themen" ist rasant. Der Bauplan für die Harmonie relativ einfach, wenn man will und es einen interessiert. Die Kinder wollen diese Basis- sie freuen sich darauf. So entsteht nämlich natürlicher Erfolg, Wohlstand und Frieden im Einklang mit der Natur.

Es ist möglich die weibliche Stabilität in die momentan männliche Struktur zu integrieren eben in der Wirtschaft. Unser sogenanntes VEQ®Modell ist das Wirtschaftsvorbild der Zukunft - genannt Ökonomie 5.0. Es ist Zeit für die Umsetzung. Wir freuen uns darauf!

Herzliche Grüße

Dipl. Päd. Christiane Köppl

LEAP-Gehirnintegratiosspezialistin

Päd. Kinesiologin

CEO Die Marke VEQ®

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie mir!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
VEQ® Fund Austria Logo
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

Impressum | © 2019 Christiane Köppl