Die Entwicklung des Nervensystems Teil 1

Das Harmonie-Kosmos-Prinzip

Wir haben im Harmonie-Kosmos-Prinzip am 9. Juni Herz, Dünndarm, Blase, Niere, Kreislauf-Sexus und den 3fach Erwärmer inklusive der Drüsen aktiviert bzw. harmonisiert.

Das Thema Nervensystem ist ab heute ein wesentlicher Faktor, um den Gesamtkreislauf noch besser zu verstehen. Die Einteilung des Nervensystems in

a) Zentrales Nervensystem - Gehirn und Rückenmark - die Regierung

b) Peripheres Nervensystem - die afferenten und efferenten Nervenbahnen - die Leitbahnen und Nachrichtensender von und zu den Organen bzw. den Schaltzentralen Herz und Hirn.

Wir starten nicht bei der Embryogenese des Nervensystems, diese ist der Schlussabschnitt, weil wir uns dann wirklich im Ursprung des INDIVIDUELLEN SEINS und in der Potentialentfaltung für Leichtigkeit und Freiheit befinden. Das kann nur die letzte Schicht der Zwiebel sein.

Wir starten mit Begriffserklärungen im essentiellen Überblick (aus Trepel, Neuroanatomie, Struktur und Funktion. 3. Auflage, 2004):

Das Nervensystem ist aus Nervengewebe aufgebaut, das sich aus Nervenzellen (Neuronen) und eigenen, speziellen "Bindegewebe", den Gliazellen zusammensetzt.

Ich hab hier rausgefunden, dass wir für die Elastizität dieses Gewebes Vitamin E in Form von Hyaloron, Aloe, Alfalfa und kristallinem Licht - in Form des Biophilia Effekts aktivieren können. Es ist auch unsere Aufgabe mit den Lichtstrahlen aus der höchsten Harmonie die Matrix dieses Nervengewebes zu durchlichten bzw. mit dem "Lichtwasser" reinigen zu lassen. Bitte gleich im Körper aktivieren und fließen lassen!

Von Vorteil ist es die Produkte bzw. auch das Wasser konzentriert einzunehmen.

Die funktionelle Grundeinheit des Nervensystems ist die

Nervenzelle (Neuron, Ganglienzelle).

Alle Nervenzellen haben die Fähigkeit elektrische Signale (Aktionspotenziale) weiterzuleiten. Grundsätzlich besteht jedes Neuron aus einem Zellkörper (Soma, Perikaryon), der den Zellkern enthält und zum andren aus einem und mehreren Fortsätzen.

Die Nervenzellenfortsätze werden in Dendriten (Errregungsempfang) und Axone = Neuriten (Erregungsweitergabe) unterteilt. In der Regel besitzt ein Neuron nur ein AXON, kann jedoch mehrere Dendriten haben.

Das Perikaryon ist als Stoffwechselzentrum der Nervenzelle anzusehen.

Das periphere Nervensystem besteht vorwiegend aus den Nervenzellenfortsätzen (=Nervenfasern), die gebündelt wie ein Stromkabel als periphere Nerven den Körper durchziehen. Die peripheren Bahnen werden in afferente und efferente Nervenbahnen eingeteilt. Das wars für heute, morgen gehts weiter!

Liebe Grüße

Christiane Köppl

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie mir!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
VEQ® Fund Austria Logo
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

Impressum | © 2019 Christiane Köppl